Board

Login
Allgemeine Ankündigungen
Scheer Groove - Das Leben eines Beraters
alle
Autor: ZHMB, verfasst: 17.10.2017, 09.48 h, Views: 12

viele Studierende und Absolventen interessieren sich für den Berufseinstieg als Berater nach dem erfolgreichen Abschluss Ihres Studiums. Jedoch ist für die Meisten das Berufsbild des Beraters oder Consultants nicht wirklich greifbar und daher eine Herausforderung einzuschätzen, ob dieser Beruf tatsächlich etwas für die Studenten/Absolventen ist.

Um den Studenten/Absolventen einen Einblick in das Beraterleben und einen Austausch mit Beratern zu ermöglichen, findet am 24. November die Veranstaltung „Join the #ScheerGroove“ statt.

 

Weitere Informationen findet man auch unter: http://www.scheer-group.com/join-the-groove/

 

An diesem Tag findet ein interaktiver Workshop statt, der die Bearbeitung einer realistischen und praxisnahen Case Study beinhaltet. Die Studenten werden darauf vorbereitet und auch während der Bearbeitung in Kleingruppen von unseren erfahrenen Beratern betreut. Zusätzlich bietet der Tag einige Möglichkeiten des Austausches zwischen den Studenten/Absolventen und Beratern, aber auch Gespräche mit der Personalabteilung und Geschäftsführung werden ermöglicht (um auch allgemeine Fragen bezüglich eines Berufseinstiegs zu stellen).

Agenda:

-        Vorstellung der Scheer GmbH

-        Vorgehensweise & Bearbeitung einer praxisnaher Case Study

-        Austausch & Netzwerken zwischen Studierenden, Absolventen, Beratern, Personalabteilung und Geschäftsführung

 

Job-Angebote & Stipendien
HiWi-Stelle Virologie
alle
Autor: ZHMB, verfasst: 17.10.2017, 12.51 h, Views: 24

Am Institut für Virologie ist ab sofort eine bzw. ggf. auch zwei befristete(n) Stellen auf 450,- Euro Basis zu besetzen. Es handelt sich um Tätigkeiten in unserem Diagnostikbereich. 

Interessenten sollen sich bitte schnellstmöglich an mich unter Tel. 06841-1623950 oder  E-Mail juergen.rissland@uks.eu.wenden.

UdS-Mobil 2018
alle
Autor: ZHMB, verfasst: 17.10.2017, 09.47 h, Views: 12


Die Universität des Saarlandes schreibt auf der Basis von Mitteln des DAAD (Programm PROMOS) und des BMBF für kommendes Jahr erneut das Stipendienprogramm UdS-Mobil aus.
Es können folgende Aufenthaltszwecke gefördert werden:
 Studienaufenthalt (1 - 6 Monate)
 Praktikum (6 Wochen - 6 Monate)
 Fachkurs (5 Tage - 6 Wochen)
 Sprachkurs (3 Wochen - 6 Monate)
 Studienreisen (7 – 12 Tage, mind. 5 Teilnehmer/innen)
 Wettbewerbsreisen (7 – 12 Tage, mind. 5 Teilnehmer/innen)
Zielgruppen: eingeschriebene Studierende und Graduierte
Fachrichtungen: alle Fächer
Leistungen: monatl. Stipendium zwischen 300 und 500 €,
Reisekostenpauschale (einmalig),
evtl. Kursgebühren bei Sprachkursen / Fachkursen
Bewerbungsfrist: 15.11.2017 für Aktivitäten ab 01.01.2018
15.05.2018 für Aktivitäten ab 01.08.2018
Bewerbung: im International Office, Gebäude A 4.4, 2. OG
Detaillierte Infos sowie Unterlagen: www.uni-saarland.de/uds-mobil

Ausschreibung des Lehramtsstipendienprogramms FundaMINT der Deutsche Telekom Stiftung
Lehramt
Autor: ZHMB, verfasst: 17.10.2017, 09.46 h, Views: 5
Kompetente und motivierte Lehrkräfte spielen eine zentrale Rolle, um junge Menschen für MINT-Themen zu begeistern und sie auf künftige Herausforderungen vorzubereiten. Mit unserem Stipendienprogramm FundaMINT möchten wir besonders geeignete Lehramtsstudierende auf dem Weg zu ihrem zukünftigen Beruf finanziell und ideell  - durch Workshops, Seminare und Auslandshospitationen -  unterstützen und die Wertschätzung für den Lehrerberuf in der Gesellschaft stärken.
 
Engagierte Lehramtsstudierende der Fächer Mathematik, Informatik, Physik, Sachunterricht/Integrierte Naturwissenschaften und/oder Technik (einschließlich NwT) können sich ab dem 16. Oktober 2017 um ein Stipendium für ihr Master-/Hauptstudium (bzw. für die letzten vier Semester ihres Studiums) direkt bei der Deutsche Telekom Stiftung bewerben. Dies gilt für Lehramtsstudierende aller Schulformen.
 
Eingangsfrist ist der 16. Januar 2018.
 
Weitere Informationen zu den Bewerbungsvoraussetzungen, zum Programm und den Link zum Bewerberportal finden Sie im Internet unter www.telekom-stiftung.de/fundamint.
Doktorandenstelle HIPS
Master
Autor: ZHMB, verfasst: 28.09.2017, 11.10 h, Views: 34

Das Forschungsspektrum am Helmholtz-Institut für Pharmazeutische Forschung Saarland (HIPS) umfasst biotechnologische Verfahren zur Herstellung und Optimierung von Naturstoffen und Produzentenstämmen, medizinalchemische Methoden zur Optimierung von Wirkstoffkandidaten und Leitstrukturen sowie die Entwicklung von Carriern zum verbesserten Transport von Arzneistoffen an ihren Wirkort. Die Kombination aus Fachwissen der Infektions- und pharmazeutischen Forschung vom Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung und HIPS nimmt eine einzigartige Position in Deutschland und Europa ein, besonders im Hinblick auf die Entwicklung neuer Anti-Infektiva.

In der Abteilung Drug Delivery unter der Leitung von Prof. Dr. Claus-Michael Lehr wird der gezielte Wirkstofftransport zum Krankheitsherd untersucht. Im Rahmen eines neuen Projektes ist in seiner Arbeitsgruppe demnächst eine

Doktorandenstelle

zu besetzen.

Die Arbeit findet im Rahmen eines BMBF-geförderten Verbundvorhabens zur Entwicklung einer effizienteren pulmonalen Applikation von Antibiotika mittels Nanopartikeln in der Tuberkulosetherapie statt. Das Projektkonsortium deckt dabei den Bereich vom Nanopartikeldesign und Methoden zu einem aktiven Targeting bis zur toxikologischen Bewertung und Effizienztestung in entsprechenden Zellkultur- und Tiermodellen ab.

Die Rolle des HIPS im Konsortium umfasst sowohl die Untersuchung der Wechselwirkungen der Nanocarrier mit pulmonalem Mucus und Surfactant als auch die Herstellung, Charakterisierung und Optimierung einer Pulverformulierung. Für die hier ausgeschriebene Stelle steht der erstgenannte Teilaspekt im Vordergrunde, d.h. die Stabilität der Carrier im physiologischen Milieu der Lunge, die Fähigkeit durch Mucus zu penetrieren und die Auswirkungen einer Coronabildung auf die Partikelaufnahme in Epithel- bzw. Immunzellen.

Dieses Projekt erfordert chemische Analytik, die Anwendung und Weiterentwicklung von komplexen Zellkultur-Modellen und mikroskopische Techniken. Die Nanocarrier werden in diesem Projekt von anderen Partnern zur Verfügung gestellt. Vorhandene Kenntnisse in Methoden der Nanotechnologie sowie pharmazeutischer Technologie im Allgemeinen sind wünschenswert.

Eine enge Zusammenarbeit der Verbundpartner ist notwendig. Kommunikationsfähigkeit auf Deutsch und Englisch ist wichtig, da beide Sprachen projekt- und arbeitsrelevant sind.

Qualifikation: Pharmazie, Biochemie, Biologie, Biotechnologie, oder verwandte Fachrichtungen

Bei gleicher fachlicher Eignung erhalten Schwerbehinderte den Vorzug.

Einstellungstermin: 1. November 2017

zunächst befristet für 1 Jahr mit der Möglichkeit der Verlängerung um weitere 2 Jahre

Vergütung: 55% E13 TVöD

Dienstort: Saarbrücken

Probezeit: 6 Monate

veröffentlicht: 19.09.2017

Bewerbungsschluss: 10.10.2017

Bewerbungsportal: https://hzi.opencampus.net/

Bitte beziehen Sie sich bei der Eingabe Ihrer Daten auf die Kennziffer 49/2017

Weitere Informationen zu der Stelle erhalten Sie von Dr. Brigitta Loretz, brigitta.loretz@helmholtz-hzi.de, Tel: 0681-98806-1030

Weitere Informationen über das Institut und die Abteilung sind auf unserer Internetpräsenz zugänglich (https://www.helmholtz-hzi.de/de/das_hzi/standorte/hips_saarbruecken/ueber_hips/).

Hiwi-Stelle Master-Modul ADV-I
Bachelor
Master
Autor: Jens Mayer, verfasst: 11.09.2017, 14.26 h, Views: 66

Im Rahmen des Master-Moduls ADV-I (Genetisch bedingte Erkrankungen & Epigenetik) ist für die ersten beiden Modulwochen (Humangenetik/Med. Biochemie) in Homburg eine Hiwi-Stelle zu vergeben. In der Zeit vom 16.10. bis 27.10.2017 wäre das Praktikum mit zu betreuen. Eine zeitlich begrenzte Beteiligung bei der Vorbereitung des Praktikums, z.B. Aliquots und sonstige Materialien, wäre von Vorteil. Methodisch wird das Praktikum Zellkultur, Immunfluoreszenz, Western Blot, sowie quantitative RT-PCR beinhalten.

Die Hiwi-Stelle wird in der Kategorie B mit einem Betrag von ca. €400 (netto) vergütet. Als Qualifikation wird ein Bachelor-Abschluss vorausgesetzt, sowie die erfolgreiche Teilnahme am ADV-1 erwünscht.

Bei Rückfragen oder konkretem Interesse bitte an David Mick (David.Mick@uks.eu) oder Nicole Ludwig (n.ludwig@mx.uni-saarland.de) wenden.

 

International Max Planck Research School in Chemical and Molecular Biology (IMPRS-CMB) - Application open
Master
Autor: ZHMB, verfasst: 06.09.2017, 19.11 h, Views: 35

Welcome to the International Max Planck Research School in Chemical and Molecular Biology (IMPRS-CMB)

Top-level research groups, state-of-the-art facilities, excellent supervision and a structured training program provide an inspiring and stimulating environment for a successful start of an academic career in LIFE SCIENCES.

The International Max-Planck-Research School (IMPRS-CMB) is a joint initiative of the Max-Planck-Institute of Molecular Physiology in Dortmund and three partner universities, the TU Dortmund, the Ruhr-University-Bochum and the University of Duisburg-Essen.

The IMPRS-CMB PhD Program offers an excellent interdisciplinary training in the areas of Cell Biology, Molecular Biology, Structural Biology and Systems Biology, Biochemistry, Chemical Biology and Medicinal Chemistry. more....

Startseite-2

We train the scientists of the future!

   

APPLICATION IS NOW OPEN!!!!!
DEADLINE October 31st, 2017

 

 

 

https://www.imprs-cmb.mpg.de/index.php

Masterarbeit in der Experimentellen Pharmakologie
Master
Autor: Ulrich Boehm, verfasst: 07.08.2017, 14.28 h, Views: 85

In der Experimentellen Pharmakologie (AG Prof. Dr. Ulrich Boehm) ist ab sofort eine Masterarbeit zu vergeben. Die Gruppe von Prof. Boehm befasst sich mit den neuronalen Vorgängen die die Pubertät und die Reproduktion steuern. Während der Masterarbeit soll die Expression von TRP-Kanälen (transient receptor potential channels) in knock-in Mausmodellen während unterschiedlicher Entwicklungsstadien untersucht werden. Hierzu sollen Gewebeschnitte unterschiedlicher Organe (Schwerpunkt Gehirn, Hypophyse und Gonaden) angefertigt und die Expression mittels Immunofluoreszenz zellulär aufgelöst werden.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Philipp Wartenberg, email: philipp.wartenberg@uks.eu, Telefon: 06841-1647881.

Externe Vorträge
Aktuelle Kursankündigungen Module 1-3 und Vortragsankündigung
alle
Autor: Monika Frings, verfasst: 17.10.2017, 07.39 h, Views: 13

Ankündigungen

Download 1
(Views: 7)
Studium
Zurzeit keine Aushänge vorhanden
Abschlussarbeiten
Naturwissenschaftliche Doktorarbeit sowie Bachelor- / Masterarbeiten zu vergeben (Medizinische Biochemie & Molekularbiologie / PZMS)
alle
Autor: ZHMB, verfasst: 17.10.2017, 09.50 h, Views: 21

Biogenese und Funktion von Lipid Droplets

 

In der Fachrichtung Medizinische Biochemie & Molekularbiologie am  Präklinischen Zentrum für Molekulare Signalverarbeitung (PZMS) sind ab dem 15. November 2017 mehrere Stellen in der AG Schrul zu besetzen.

 

Unsere Arbeitsgruppe interessiert sich für die Biogenese und Funktion von Lipid Droplets. Diese subzellulären Organellen regulieren dynamisch die Speicherung und Bereitstellung von metabolischer Energie in Form von neutralen Lipiden. Lipid Droplets sind mit einer Reihe metabolischer Erkrankungen unserer modernen Gesellschaft wie z.B. Adipositas, Diabetes oder Arteriosklerose assoziiert. Die molekularen Mechanismen der Biogenese und Funktion von Lipid Droplets sind allerdings bisher weitestgehend unerforscht, sodass auch die pathologischen Veränderungen dieser Prozesse zunächst aufgeklärt werden müssen, damit neue Therapieansätze gefunden werden können.

 

Unser Methodenspektrum umfasst in vitro Rekonstitutionsexperimente, sowie Techniken der Zell- und Molekularbiologie (z.B. CRISPR/Cas9 Genome-Editing, RNA-Interferenz), der Biochemie (z.B. Immunpräzipitationen, Western Blot Analysen, Dichtegradientenzentrifugation zur Organellen- und Proteinkomplexisolierung) und Mikroskopie (z.B. Fluoreszenzmikroskopie in lebenden und in fixierten Zellen, Elektronenmikroskopie).

 

 

Weitere Informationen sind auf unserer Homepage zu finden: http://www.pzms.uni-saarland.de/index.php/junior-prof-bianca-schrul

 

 

Für Rückfragen und Bewerbungen richten Sie sich bitte an Jun.-Prof. Dr. Bianca Schrul, E-Mail: bianca.schrul@uks.eu.

 

Bitte legen Sie Ihrer Bewerbung ein kurzes Motivationsschreiben aus dem Ihr Forschungsinteresse hervorgeht und einen Lebenslauf inkl. erlernter Techniken bei. Bei Bewerbungen für die Doktorandenstelle geben Sie bitte außerdem die Kontaktdaten für zwei Referenzen an.